Akupunktur HundBei uns Menschen ist die Physiotherapie eine ganz selbstverständliche Behandlungsform und ist aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken. Warum sollte man die positive Wirkung  dieser Methode nicht auch beim Hund nutzen. Die Hundephysiotherapie ist in Deutschland noch weniger bekannt. In den USA, den Niederlanden und England ist sie jedoch bereits seit vielen Jahren etabliert. Dort suchen Herrchen und Frauchen bei Beschwerden ihrer Hunde schon längst Hundephysiotherapeuten auf – vielfach auf Empfehlung des Tierarztes. Auch in Deutschland erkennen immer mehr Tierärzte die Vorteile der Hundephysiotherapie . Viele Tiermediziner arbeiten nun mit Hundephysiotherapeuten zusammen, um Erkrankungen zulindern oder vorzubeugen.

Nicht nur bei Herrchen und Frauchen nehmen die Erkrankungen des Bewegungsapparates maßgeblich zu. Auch Hunde sind zunehmend davon betroffen. Gelenkerkrankungen und Wirbelsäulenprobleme sorgen dafür, dass viele Vierbeiner nur noch unter Schmerzen laufen können. Hier kann die Hundephysiotherapie die Lebensqualität des Hundes deutlich verbessern.

Wie beim Menschen auch, begleiten Physiotherapeuten Hunde vor und nach operativen Eingriffen. Sie führen Übungen zum Muskelaufbau durch und erstellen entsprechende Trainingsempfehlungen für zuhause. Zudem lindern sie Schmerzen und ebnen den Weg für die Verbesserung des Gängiges. Damit die Narben nach operativen Eingriffen nicht verwachsen, sind Hundephysiotherapeuten in der Narbenbehandlung geschult. Durch diese soll die Bewegungsfreiheit des Hundes auch nach den Operationen gewährleistet werden. Zudem habe ich mich im Bereich der Blutegeltherapie fortgebildet und kann somit die Blutegel gegen beispielsweise Wundheilungsstörungen, Entzündungen oder Arthrose einsetzen.

Bekannt bei vielen Hundebesitzer sind beispielsweise Erkrankungen wie die Hüft- oder Ellenbogendysplasie oder auch die Patellaluxation. Durch die einhergehende Fehlbelastung werden Gelenke und andere Teile  Bewegungsapparates überbelastet. Neben den Schmerzen in der Betroffenen Gliedmaßen sind Rückenbeschwerden eine häufige Folge. Muskuläre Schmerzen können mithilfe einer Massage deutlich gelindert werden.Häufige Folge einer Fehlbelastung sind zudem Wirbelblockaden. Ein Lösung, die Hundephysiotherapeuten hier seit Jahren verlässlich anwenden ist die Dorn-Therapie. Bei dieser Wirbelsäulentherapie nach Dorn werden Blockaden in der Wirbelsäule gelöst. Wie beim Menschen können Blockaden in der Wirbelsäule zu Schmerzen und Einschränkungen des Bewegungsapparates führen.

Neben der Therapie in meinen Praxisräumen in Warburg-Ossendorf und Marsberg-Bredelar biete ich Hundephysiotherapie auch mobil bei Ihnen Zuhause in der Region Paderborn in Form von regelmäßigen Sammelterminen an. So möchte ich Besitzern von Hunden mit Erkrankungen des Bewegungsapparates einen Weg in die Schmerzreduktion und die Verbesserung der Lebensqualität aufzeigen. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten auf den folgenden Seiten!